White Horse Theatre begeistert Schüler und regt zum Nachdenken an

Um 8.50 Uhr, genau eine Stunde vor Aufführungsbeginn, fuhren vier englische Schauspieler, zwei junge Frauen und zwei junge Männer, mit ihrem VW-Bus vor dem Haupteingang der Wilhelm-Leuschner-Schule vor. Routiniert und mit tatkräftiger Unterstützung einiger Neun- und Siebtklässler wurden verschiedenste Kulissenteile und Kostüme aus dem Fahrzeug ausgepackt und auf die Bühne in der WLS-Aula gelegt.

Zum zweiten Mal in Niestetal

Das pädagogische Tourneetheater „White Horse Theatre“ war nach 2015 zum zweiten Mal in der Karl-Marx-Straße 32 zu Gast. Für manche Schüler schien es anfangs komisch zu sein, englisch sprechen zu müssen, aber nach ein paar Sätzen ging es schon leichter und die Kommunikation funktionierte. Zügig wurde von den Schauspielern das Bühnenbild aufgebaut, die Schüler der Technik-AG checkten noch einmal die Lichteinstellungen.

Schüler aus zwei Jahrgängen sind dabei

Nach der Frühstückspause füllten sich die 250 Stühle in der Aula nach und nach mit den Jugendlichen der siebten und neunten Klassen. Eine kurze Ansprache mit dem Hinweis, die Handys auf „lautlos“ zu stellen, dann begann die Theateraufführung „Food for Thought“. Die Hauptdarstellerin ist Samantha genannt Sam. Sie isst immer weniger und macht viel Sport. Sehr eindrücklich wird dargestellt, wie Sam immer weiter Nahrung verweigert, ja sogar hungert, bis sie schließlich an Magersucht erkrankt und Hilfe braucht. Ihre Eltern machen sich Vorwürfe, und ihr Freund versteht auch nicht mehr, was mit seiner Freundin los ist. Und da sind immer wieder Stimmen in Sams Kopf, die ihr sagen, sie sei fett und solle weniger essen und mehr Sport treiben.

Magersucht (anorexia) …

weight-loss-494284_960_720

… ein ernstes und aktuelles Thema, wollen doch viele Jugendliche schlank sein und so aussehen wie die Models in den Zeitschriften und in anderen Medien. Bei www.magersucht-online.de heißt es: „Magersucht ist eine Erkrankung, meistens von Mädchen und jungen Frauen, aber auch immer häufiger von Jungen und jungen Männern, bei denen das Selbstbild und Körperempfinden gestört ist und der Gewichtsverlust zum Inhalt des Denkens und Handelns wird. Die Betroffenen empfinden sich als „zu dick“, auch wenn sie erhebliches Untergewicht aufweisen. Häufig ist Magersucht gepaart mit hohem Leistungsdenken in allen Lebensbereichen.“

Möglichkeit, Fragen zu stellen

Um kurz vor 11 Uhr endet das Stück und die Schauspieler erhalten ihren verdienten Applaus. Anschließend haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, Fragen zu stellen. Viele Fragen – natürlich auf englisch – bezogen sich auf die Schauspieler selbst, z.B. „where do you come from?“ oder „what are your goals?“. Die Zuschauer erfuhren, dass die Bühnendarsteller aus England und Nordirland kommen, die Männer Fußball mögen und alle vom Alter her Anfang 20 sind.

Gelungene Veranstaltung

Eine gelungene Veranstaltung, da waren sich alle am Ende einig. Vielen Dank an Herrn Drewes und die Englisch-Fachschaft für die Entscheidung, das White Horse Theatre wieder nach Niestetal einzuladen und Frau Homann für stundenplantechnische Organisation.