13 neue Fahrbegleiter als Helfer im Bus und an der Haltestelle

Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 8

An der Wilhelm-Leuschner-Schule gibt es ab sofort 13 weitere Fahrbegleiter, die mithelfen werden, das Warten an der Haltestelle sowie den Weg zur Schule und zurück für alle Fahrschüler sicher und angenehm zu gestalten.

WLS bildet seit 6 Jahren mit der KVG Schüler zu Fahrbegleitern aus

Bereits im Jahr 2004 wurde in Kassel ein Fahrbegleiterprojekt ins Leben gerufen, an dem sich die WLS nun zum sechsten Mal in Folge beteiligt hat. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Landkreis Kassel, der Kasseler Verkehrsgesellschaft und der Polizei Nordhessen statt. Im Rahmen einer Feierstunde in der Aula, an der die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 teilnahmen, wurden 13 neue Fahrbegleiter ausgezeichnet.

Teamarbeit

Das Rahmenprogramm wurde vom Wahlpflichtkurs WP 9 „Theater/Darstellendes Spiel“ mit dem Stück „Warten auf den Bus“ und einem Technik-Team der WLS gestaltet. Schulleiterin Ana Viehmann lobte in ihrer Begrüßungsrede das ehrenamtliche Engagement der Schüler. Uwe Koch, Sonderfachdienstleiter für Verkehr und Sport beim Landkreis Kassel betonte die Teamarbeit, die notwendig ist, um sicher zur Schule und zurück zu kommen und gefährliche Situationen frühzeitig zu erkennen. Diesen Grußworten schlossen sich der erste Beigeordnete der Gemeinde Niestetal Herr Nikolaus sowie der Elternbeiratsvertreter Herr Spangenberg gerne an.

Ehrenamtliches Engagement

Die jugendlichen Fahrbegleiter kamen ebenfalls zu Wort und berichteten von ihrer Motivation, sich in dieser Funktion ehrenamtlich zu engagieren sowie von ihren Erfahrungen, die sie in der Ausbildung gesammelt haben. Als Dankeschön erhielten sie eine Urkunde, einen Fahrbegleiterausweis und einen Gutschein des Landkreises aus den Händen von Ausbildungsleiterin Birgit Schaumburg und dem Jugendkoordinator im Polizeipräsidium Nordhessen Michael Grieneisen.

Fahrbegleiter 2016