Gesundheitsfördernde Schule

Zertifizierung der WLS als „Gesundheitsfördernde Schule“

gesunde_schule_diagramm

Modul 1: Sucht- und Gewaltprävention

  • Jahrgang 7: Auseinandersetzung mit den legalen Drogen „Nikotin und Alkohol“ im fächerübergreifenden Biologie- Religions- und Gesellschaftslehreunterricht
  • Jahrgang 8: Auseinandersetzung mit der Droge „THC sowie anderen illegalen Drogen“ im fächerübergreifenden Biologie- und Gesellschaftslehreunterricht
  • Jahrgang 8: Zusammenarbeit mit der Jugendhilfeeinrichtung „Kleiner Bärenberg“, der Drogenhilfe Nordhessen sowie der Polizei Nordhessen
  • Jahrgänge 5-7: Gewaltpräventive Maßnahmen im Rahmen der AG „Coolnesstraining“ durch das Angebot einer außerschulischen Fachkraft
  • Jahrgänge 5-8: Einführung von Klassenräten
  • Jahrgänge 7-10: Gewaltpräventive Maßnahmen der Schule durch Ausbildung und Einsatz von Schülern im Rahmen der AG Streitschlichter
  • Jahrgänge 5-10: Gewaltpräventive Maßnahmen im Rahmen verschiedener Angebote der Schulsozialarbeit: Jungs-AG „Die starken Jungs“, „Freestyle“ (Angebot für Mädchen und Jungen)
  • Jahrgänge 5-10: Einüben gewaltpräventiver Maßnahmen für Alltagssituationen in Zusammenarbeit mit der Polizei Nordhessen
  • Jahrgang 8: Ausbildung und Einsatz von Sch¨lerinnen und Schülern zu Schulbusbegleitern

Modul 2: Umwelterziehung/Ökologische Bildung

  • Abfalltrennung im gesamten Schulgebäude
  • Energieeinsparung über verschiedenste Wege, wie z. B. Pelletsheizung, Isoliermaßnahmen im gesamten Gebäudebereich, Kopplung von Heizung mit der Fensterverriegelung, Möglichkeit der Feineinstellung der Heizkörper in den Räumen, moderne Verglasung bzw. Beleuchtung nach dem Stand der Technik
  • Energiegewinnung durch Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Schule
  • Energielehrpfad in der Schule (7 Stationen mit dazugehörigen Arbeitsblättern) – vorgesehen für die Jahrgänge 7 -10
  • Essensausgabe in der Küche nur in Mehrweggeschirr
  • Nutzung von Produkten aus dem Schulgarten in der eigenen Küche
  • Vorhandensein verschiedener Biotope, wie z. B. einem Schulteich auf dem Schulgelände
  • Bearbeitung unterschiedlichster Umweltthemen im Unterricht, z. B. durch Angebote im WP-Bereich, AG-Bereich, während Projekttagen und -wochen.Beispiele: Ökologische Erziehung: WP-Kurs ab Jahrgang 7, Energie: WP-Kurs ab Jahrgang 9, Ernährung/Schulgarten: AG-Angebot ab Jahrgang 5, Angebote im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts ab dem Jahrgang 7
  • Regelmäßige Teilnahme an der Kampagne „Umweltschule: lernen und handeln für die Zukunft“ mit Auszeichnungen (Umweltfahnen)

Modul 3: Bewegung

  • Jahrgänge 5-10: „Bewegte Pause“ – Bewegungsangebote mit einem breiten Angebot ausleihbarer Spielgeräte
  • Jahrgänge 5-10: „Bewegte Schule“ – Bewegungs- und Entspannungsübungen zur Förderung der Konzentrationsfähigkeit im Unterricht
  • Jahrgänge 5-10: „Le Parkour“ – schnelle Fortbewegung und Hindernisüberwindung durch Nutzung der eigenen Muskelkraft und zu erlernender Techniken. Die Übungen werden u.a. an einem neuen schuleigenen Geräteparcours durchgeführt.
  • Jahrgänge 5-10: Ergonomisch gestaltetes Klassenmobiliar
  • Jahrgänge 5-10: Unterschiedliche AG-Angebote: „Freestyle“, „Fußball für Jungen und Mädchen“, „Kanu“, „Orientalischer Tanz“, „Mountainbike“, „Tischtennis“, „Zirkus“
  • Geplant für Jahrgänge 5-7: „Back-Attack“ – Angebot eines Gesundheitsprogramms für den Rücken
  • Geplant für Jahrgänge 5-10: Einrichtung eines Entspannungs- bzw. Ruheraumes

Modul 4: Ernährung

  • Jahrgang 5-6: Gesunde Ernährung in der Jahrgangsstufe 5 – vollwertige Schulverpflegung: Ein Projekt in enger Zusammenarbeit zwischen SchülerInnen, Eltern, KlassenlehrerInnen, Frau Dr. Jordan (Ernährungsberaterin am Rote-Kreuz-Krankenhaus in Kassel) sowie dem Rote-Kreuz-Krankenhaus)
  • Jahrgänge 5-10: Trinken im Unterricht
  • Jahrgang 5: AG „Kochen mit der Sarah Wiener Stiftung“
  • Jahrgänge 5-10: Vollwertige Ernährungsangebote in Cafeteria und Küche
  • Jahrgänge 5-10: Nutzung von Produkten aus dem Schulgarten in der eigenen Küche