WLS als „Gesundheitsfördernde Schule“ erneut zertifiziert

Die Wilhelm-Leuschner-Schule ist mit dem Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ für fünf weitere Jahre rezertifiziert worden. Das Gesamtzertifikat setzt sich aus vier Teilzertifikaten zusammen, an der WLS sind fünf, nämlich namentlich Sucht- und Gewaltprävention, Umweltbildung, Bewegung und Wahrnehmung, Ernährungs- und Verbraucherbildung und Lehrkräftegesundheit.

Frau Kirsten Wetterau, Schulische Aufsichtsbeamtin am Staatlichen Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel lobte die engagierte Arbeit der Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und weiteren Mitarbeiter und Kooperationspartner der Schule. Als Anerkennung für die geleistete Arbeit überreichte sie im Rahmen einer Feierstunde an Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitsgruppe Schule und Gesundheit (Frau Troll, Herr Matthies, Frau Jandt, Frau Worch, Frau Sjöström) das Zertifikat, einen neuen CD-Player für den Lehrerruheraum und einen Scheck in Höhe von 300 Euro.

von links nach rechts: Frau Wetterau (Schulamt), Frau Troll, Herr Matthies, Frau Jandt, Frau Worch, Frau Sjöström)

Konzept Schule und Gesundheit

Das Konzept Schule und Gesundheit ist ein eigenes Arbeitsfeld des Hessischen Kultusministeriums. Ziel aller Maßnahmen seit 2002 ist eine gesunde Schule und damit auch eine gute Schule, oder anders gesagt Bildungsqualität durch gesteigerte Gesundheitsqualität.

Gute Gesundheit unterstützt erfolgreiches Lernen

„Gute Gesundheit unterstützt erfolgreiches Lernen. Erfolgreiches Lernen unterstützt die Gesundheit. Erziehung und Gesundheit sind untrennbar.“ — Desmond O’Byrne, Leiter der Abteilung für Gesundheitsförderung, WHO/Genf.